Fernöstliche und andere Religionen

Neben den fünf großen Weltreligionen Christentum, Islam, Judentum, Hinduismus und Buddhismus gibt es noch eine ganze Reihe von weiteren Religionen oder Philosophien. Im Folgenden sollen einige dieser Religionen beispielhaft kurz dargestellt werden.

Chinesische Religionen und Philosophien

Der Konfuzianismus kann sowohl als Religion als auch als Philosophie angesehen werden. Er ist vor allem in China und Korea verbreitet. Der Mensch soll gemäß dem Konfuzianismus nach Nächstenliebe und Harmonie streben.

Zu den auch im Westen bekannten chinesischen Religionen gehört der Taoismus.

Shintoismus

Der Shintoismus gilt als Nationalreligion Japans. Er beinhaltet den Glauben an verschiedene Götter und Ahnen. Sie werden in Shintoschreinen durch rituelle Handlungen und Gebete verehrt. Viele Japaner besuchen oft sowohl shintoistische als auch buddhistische Tempel.

Sikhismus

Der Sikhismus ist vor allem in Nordindien verbreitet. Sie glauben an einen höchsten Gott und verehren diesen. Auch im Sikhismus ist der Glaube an eine Reinkarnation der unsterblichen Seele verbreitet. Ähnlich wie im Buddhismus hat auch der Religionsgründer der Sikhs, Guru Nanak, das Karma als Grundsatz von Ursache und Wirkung der menschlichen Taten gelehrt. Das Ziel des Sikhismus ist es, die Erlösung (Mukti) aus dem Kreislauf der Wiedergeburten zu erlangen. Dazu soll ein möglichst tugendhaftes Leben geführt werden und den Mitmenschen Liebe gezeigt werden.

Bahai

Die Bahai sind Nachfolger ihres Religionsstifters Baha’ullah (1817-1892). Bahai glauben an einen einzigen Gott. Dieser einzige Gott ist für Menschen nicht völlig erfassbar. Er hat sich jedoch im Lauf der Geschichte verschiedentlich in Menschen manifestiert. Zu diesen Menschen gehören die auch von anderen Religionen anerannten Propheten Abraham, Moses, Krishna, Buddha, Jesus, Mohammed und Baha’ullah. Nach diesen kann sich Gott auch in weiteren Menschen manifestieren. Jeder dieser Manifestationen hat seinen eigenen göttlichen Auftrag und seine eigene Botschaft an die Menschen. Sie alle sind jedoch Teil der einzigen göttlichen Botschaft. Die heilige Schrift der Bahai heißt “Kitab al-Aqdas” oder heiligstes Buch.

Traditionelle Religionen

Als traditionelle Religionen können die meist animistischen Religionen von indigenen Gesellschaften weltweit bezeichnet werden. Sie bestehen aus einer großen Vielzahl von Ritualen und Anbetungsformen. Die meisten dieser Religionen sind animistisch. Das heißt, für sie ist die ganze Natur, Berge, Flüsse etc., von Geistern beseelt. Durch bestimmte Rituale sollen diese Geister positiv gestimmt werden und den Menschen ihren Segen geben. In vielen traditionellen Religionen werden auch die Geister von Verstorbenen angebetet beziehungsweise verehrt.